#verschiedene Links und Hilfen

Bitte beachten Sie:

Die Liste der Plattformen, Webites und Apps (=Tools) ist nicht vollständig. Wenn Ihnen ein Tool fehlt, so wenden Sie sich bitte gerne an teamdigital@schulen.nuernberg.de
Ferner ist dies eine Liste, die nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt wurde. In den meisten Fällen kann auf die Schnelle keine konkrete Prüfung auf Datenschutz erfolgen. Bitte überprüfen Sie die Tools selbst nochmals (unter Datenschutzerklärung auf der jeweiligen Seite) und melden Sie etwaige Verstöße gegen den Datenschutz an o.g. Email-Adresse.
Das staatliche Schulamt in der Stadt Nürnberg distanziert sich von den hier verlinkten Angeboten und steht in keinerlei Verbindung mit den Betreibern dieser Tools. Sie sollen lediglich eine Übersicht geben, welche Möglichkeiten es gibt.

Allgemeine Informationen:

Beachten Sie bitte bei der Nutzung IMMER den Datenschutz und das Copyright. Schülerdaten (wie Namen, Emailadressen, Telefonnummern, etc.) dürfen nur nach Einholug der Einverständniserklätrung durch die Eltern (und bei Schülerinnen und Schülern über 14 Jahren auch der Schüler selbst) an Dritte (z.B. Websitebetreiber) weitergegeben werden.
D.h. konkret: Registrieren Sie niemals Schülerinnen und Schüler mit deren echten Namen auf Websites, etc. ohne Einverständniserklärung. Wenn Sie mit einer Seite arbeiten wollen, auf der Sie Schüler registriert haben, dann schließen Sie bitte einen ADV Vertrag (Auftragsdatenverarbeitungsvertrag >> Die Erlaubnis an den Seitenbetreiber die Daten zu verarbeiten, die man ihm zur Verfügung stellt) mit dem Seitenbetreiber. Diese Verträge können Sie meist einfach auf der Seite downloaden, oder vom Betreiber per Mail erhalten. Wenn Sie Material wie Bilder, Videos, etc. für eine Plattform nutzen möchten, dann benutzen Sie dafür NUR lizenzfreie Medien. Wenn Sie nicht sicher sind, wem die Datei gehört, dann sehen Sie von einer Nutzung ab!

QR Code Generator

Ein Arbeitsmittel, welches man beim Arbeiten mit Links immer brauchen kann, ist ein QR-Code-Generator. Dieser wandelt einen Link in eine Grafik um, die von den meisten Smartphones und Tablets gescannt werden kann. Nach dem Scan öffnet sich die hinterlegte Internetseite auf dem Smartphone.
Ein gutes Beispiel für einen Creator ist https://www.qrcode-monkey.com/de

  • Geben Sie einfach die gewünschte URL (=Internetadresse) in das Feld URL ein.
  • Klicken Sie auf “QR Code erstellen”
  • Laden Sie den Code unter “PNG Download” herunter (Hinweis: PNG ist ein Dateiformat, ähnlich wie JPG (=Bilddatei) und
  • fügen Sie den Code einfach in ein Dokument ein
  • Fertig 🙂

Videokonferenzen

Viele Lehrerinnen und Lehrer haben bereits wegen einer Videochat-App gefragt. Leider gibt es hier viele Angebote, die datenschutzrechtlich nicht einwandfrei sind. Nach Prüfung vieler Angebote können wir nun eine App empfehlen, die weder eine Registrierung benötigt, noch einen Download und bei der die Server hauptsächlich in Frankreich (und damit in der EU stehen) Die Seite heißt Jitsi und ist unter https://jitsi.org erreichbar. Hier tippt man einfach den Namen des Raumes ein, den man eröffnen will und versendet den Link an die Teilnehmer. Anschließend kann man sich von Angesicht zu Angesicht unterhalten, wenn man Kamera und Mikrofon freigibt.
Eine weitere Alternative ist https://fairmeeting.net. Im Prinzip funktioniert die Seite genau wie Jitsi. Diese Seite ist in Österreich gehostet.

Hinweis: Bitte drängen Sie keinen Schüler seine Kamera einzuschalten. Leider kann es auch hier zu Missbrauch kommen, wenn einer der Teilnehmer im Chat beispielsweise unerlaubt einen Screenshot anfertigt.

Kunst und Kultur:

Viele Museen und Konzerthäuser bieten aktuell die Möglichkeit ihre Häuser, Ausstellungen und Konzerte online zu besuchen. Warum sich nicht mal mit seinen Schülern per Chat zusammenschließen (z.B. über https://jitsi.org) seinen Bildschirm freigeben und ein Museum besuchen. Die Schülerinnen und Schüler können Fragen via Chat stellen und der Lehrer kann zu den einzelnen Bildern etwas erklären. Eine Variation: Die Schüler besuchen die Seite vorher und suchen sich Bilder heraus zu denen sie etwas erzählen wollen. Sie schreiben ein kleines Skript (oder reden frei, wenn sie es können). Wenn das Bild durch den Lehrer gezeigt wird, wird dem Schüler das Wort gegeben, der das Bild vorbereitet hat.
Hier eine Liste von online verfügbaren Museen:

Künstlerische Betätigung:

Sie möchten Ihre Schülerinnen und Schüler auch während der Zeit zuhause kreativ arbeiten lassen? Lassen Sie sie doch Grafiken im Stile der alten GameBoy Grafik erstellen.

PISKELAPP.COM

Piskelapp funktioniert im Firefox-Browser und ohne Anmeldung. Erstellte Bilder lassen sich einfach als PNG (ein Dateiformat wie JPG =Bild) herunterladen. Außerdem lassen sich animierte GIFs (=Bilder, die sich bewegen; wie ein kleines Video) erstellen. Die Seite ist selbsterklärend, wenn man ein Bisschen damit spielt. Sollte es dennoch Nachfragen geben: Hier ist ein Tutorial auf Englisch https://www.youtube.com/watch?v=N0TAOUe6fG4 (welches sich auch ohne Englischkenntnisse verstehen lässt)

MINT-Fächer

Der Tiergarten Nürnberg bietet für die aktuelle Zeit ein digitales Angebot:
https://www.bionicum.de/besucherzentrum/programm/index.htm

Zum Thema Mathematik bietet sich die Seite PIKAS an:
https://pikas.dzlm.de/node/1250

Rubrik: Lern- und Erklärvideos

mebis Mediathek

http://mebis.bayern.de

Mediathek Support:
https://www.mebis.bayern.de/infoportal/mediathek/mediathek-support/

H5P

https://h5p.org/

H5P ist eine Plattform auf der man, u.A., Videos interaktiv aufwerten kann. Hierzu registriert man sich einmalig auf der Seite und kann dann Lernvideos, z.B. von Youtube, nutzen und sie durch kleine inhaltliche Quizzes ergänzen. Wie das funktioniert hat wurde vom Kollegen Appikur in diesem Tutorial schön zusammengestellt: https://h5p.org/node/461661
Die Seite lässt sich auf der eigenen Homepage einbetten, dann muss jedoch die Datenschutzerklärung angepasst werden. Hierfür existiert eine Vorlage, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen, wenn Sie sich per Mail an uns wenden.

BR Alpha Lernen

https://www.br.de/alphalernen/neu-portal-alpha-lernen-100.html

alpha Lernen bietet ein breites Spektrum an Medienangeboten für den Unterricht und zum Selbstlernen an. Fokus sind Lerninhalte mit einfach nachvollziehbaren und visuell eindrücklichen Erklärungen von Themen mit Lehrplanbezug. (Mittelstufe und Oberstufe)

3. Bayerischer Rundfunk

https://www.br.de/mediathek/rubriken/themenseite-schule-daheim-100

4. SWR / WDR Planet Schule

Wissenspool:    https://www.planet-schule.de/sf/faecher-wissenspool.php 
Filme Online:     https://www.planet-schule.de/sf/faecher-filme-online.php 
Multimedia:       https://www.planet-schule.de/sf/faecher-multimedia.php
Sendungen:      https://www.planet-schule.de/sf/faecher-reihen.php

5. Kinderfunkkolleg

Podcasts vom Hessischen Rundfunkt für Kinder:

Themenbereich Mathematik: http://www.kinderfunkkolleg-mathematik.de/
Themenbereich Geld: https://www.kinderfunkkolleg-geld.de/
Themenbereich Musik: https://www.kinderfunkkolleg-musik.de/
Themenbereich Religion: https://www.kinderfunkkolleg-trialog.de/

6. Sendung mit der Maus – Videos

https://www.wdrmaus.de/extras/

Rubrik: Lernplattformen

ZUM-Unterrichten

https://unterrichten.zum.de/wiki/Hauptseite

ZUM-Unterrichten ist eine offene, nicht-kommerzielle Plattform für Unterrichtsmaterialien und Unterrichtsideen. Hier ist keine Registrierung nötig. Bitte achten Sie bei der Erstellung von Material auf das Urheberrecht.

Learningapps

www.learningapps.org

LearningApps ist eine kostenlose, webbasierte Online-Plattform auf der kleine digitale, interaktive und multimediale Lernbausteine (Apps) erstellt werden können. Die Apps werden online angefertigt, werden gespeichert und können dann direkt online genutzt werden. Durch verschiedene Vorlagen für unterschiedliche Aufgabentypen (z.B.: Zuordnungsaufgaben, Multiple Choice Aufgaben, Kreuzworträtsel etc.) ist die Erstellung eigener Inhalte sehr einfach möglich. Es können auch von anderen Nutzern bereits verfasste Apps gesucht und bearbeitet werden, um sie an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Bitte beachten Sie: Die Server stehen in der Schweiz. Somit dürfen keine Schüleraccounts mit Namen angelegt werden. Sollten Sie eigenes Material erstellen wollen, achten Sie bitte auf das Urheberrecht. Verwenden Sie nur Material, das lizenzfrei ist, also z.B. mit der Lizenz CC0 gekennzeichnet ist.

ANTON

 www.anton.app

Bei ANTON handelt es sich um eine Übungs-App, die vielfältige Aufgaben und Lernspiele für die Fächer Deutsch, Mathe, Sachunterricht, Deutsch als Zweitsprache und Musik bietet. Die Aufgaben sind nach Jahrgangsstufe (1-10) und Fach sortiert und orientieren sich an den Lehrplänen der einzelnen Jahrgangsstufen. Die Nutzung dieses Programms setzt, sobald man Schüler anlegen möchte, einen ADV Vertrag (Erlaubnis, dass die Plattform die Daten verarbeiten darf) und Einverständniserklärungen der Eltern und von Schülern, die älter als 14 Jahre sind, voraus.

Oriolus

https://www.oriolus.de/

Alle Schulen mit aktuellen Oriolus-Lizenzen bekommen für die Zeit der Schulschließung einen kostenlosen Freischaltcode für die Schüler zu Hause. Achtung: Für die Nutzung durch Schüler müssen diese sich registrieren. Dies ist nur möglich, wenn man die Einverständniserklärung der Eltern hat. Und ein ADV Vertrag geschlossen wurde.

Antolin

https://antolin.westermann.de/

Leseförderung Klasse 1-10. Diese Seite wird vom Westermannverlag betrieben. Dieser Verlag produziert Schulbücher und anderes Material für die Schule. Bitte beachten Sie auch hier: Registrieren Sie nur Schüler, bei denen eine Einverständniserklärung der Eltern vorliegt, dass Sie die Schüler registrieren dürfen. Wenn Sie dies tun, benötigen Sie auch einen ADV (oder AVV) Vertrag, den Sie vom Seitenbetreiber erhalten können.

Segu Geschichte

https://segu-geschichte.de/

Auf der Lernplattform segu Geschichte finden Schüler/innen zahlreiche Lernmodule, die sie im offenen Geschichtsunterricht selbstständig bearbeiten können.

Learning Snacks

www.learningsnacks.de

Hier können Chatbots programmiert werden, die dann beispielsweise Unterrichtsinhalte vermitteln können. Es können kleine Quizzes eingebaut werden und so eine individuelle Art des Vermittelns von Lernstoff aufgebaut werden.

Rubrik: Kollaboratives Arbeiten

Ein kurzer Hinweis: Bitte achten Sie auch sehr exakt darauf, dass Sie kein urheberrechtlich geschütztes Material hochladen. Die Pads sind teilweise öffentlich zugänglich und können somit von jedem aus dem Internet besucht werden. Möchten Sie dies nicht, kann man bei allen Pads einstellen, dass man sie nur mit einem bestimmten Teilnehmerkreis teilt, indem man einen Link erstellt und diesen dann an die Teilnehmer versendet.

Etherpads

Ein Etherpad ist ein webbasiertes Textverarbeitungsprogramm, an dem mehrere Personen von unterschiedlichen Geräten aus gleichzeitig arbeiten können. Alle Änderungen sind in Echtzeit für alle sichtbar. Dabei können die Änderungen der verschiedenen Bearbeiter farblich unterschieden werden. Die Eingaben werden automatisch gespeichert und verschiedene Versionen des Dokuments können jederzeit über eine Timeline aufgerufen werden. 

https://zumpad.zum.de/ benötigt keine Anmeldung
https://www.cryptopad.org
https://ethercalc.net/ (wie Etherpad, nur für Tabellen)

Digitale Pinnwände

https://de.padlet.com

Bei Padlet handelt es sich um eine digitale, browserbasierte Pinnwand, an der Inhalte (ähnlich wie Notizzettel an einer analogen Pinnwand) gesammelt werden können. Auch hier können mehrere Personen von unterschiedlichen Geräten aus gleichzeitig arbeiten.
Da auch hier der Server in den USA steht, darf man keine Schüler anmelden. Man kann ihnen jedoch hierüber strukturiert Informationen zur Verfügung stellen.

https://pinup.com/

Ähnlich Padlet, nur kostenlos. Bitte achten Sie auch hier darauf, dass keine Schüler registriert werden dürfen.

https://learningapps.org/create?new=90

Auch bei Learningapps kann man eine digitale Pinnwand erstellen. Da hier der Server in der Schweiz steht, darf man hier leider auch keine Schüler anlegen.

Abstimmung, Ideensammlung etc

https://oncoo.de/

ONCOO ist ein Projekt des Fachseminars Informatik am Studienseminar für das Lehramt an berufsbildenden Schulen in Osnabrück. Hier werden Werkzeuge angeboten, die bekannte Unterrichtsmethoden aus dem Bereich des kooperativen Lernens mit Hilfe des Rechners abbilden. 

https://www.mentimeter.com/

Bei Mentimeter handelt es sich um eine interaktive Präsentationssoftware. Anders als bei „normalen“ Präsentationen können hier die mit Hilfe eines internetfähigen Geräts aktiv interagieren. Mit Mentimeter kann man Meinungen, Stimmungen, Vorwissen und Tendenzen interaktiv abfragen und das Ergebnis direkt live präsentieren.